Zum Hauptinhalt springen

So beantragen Sie den KfW-Zuschuss “Altersgerechtes Umbauen”

Im nachfolgenden Beitrag finden Sie eine Anleitung zur Antragstellung einer Förderung bei der KfW-Bank. Es gibt einiges zu beachten, wo wir weiterhelfen:

  • Sie müssen ein Fachunternehmen mit der Ausführung der Umbauarbeiten beauftragen
  • Holen Sie sich durch ein Unternehmen oder einer Beratungsstelle eine adäquate Beratung möglicher Umbaumaßnahmen
  • Lassen Sie sich mindestens ein oder gerne mehrere Angebote bzw. Kostenvoranschläge stellen
  • Es müssen alle technischen Mindeststandards der DIN 18040-2 eingehalten und berücksichtigt werden, informieren Sie darüber das Fachunternehmen
  • Der Zuschussantrag zur Förderung muss zwingend direkt vor Beginn der Bauarbeiten oder vor Unterzeichnung des Kaufvertrages gestellt werden. Unser Tipp: Warten Sie die Bestätigung der Fördersumme und -zusage ab und unternehmen ersta danach weitere Schritte

Schritt 1: Den Förderantrag einreichen

Der Zuschuss 455 “Altersgerechtes Wohnen” kann direkt bei der KfW-Bank beantragt werden. Die Bank hat dafür ein Online-Portal einrechtet, welches Sie kostenfrei nutzen können. Notwendige Schritte sind:

  • Registrieren Sie sich auf dem Zuschussportal der KfW-Bank und füllen anschließend das Formular aus
  • Der Zuschussempfänger muss eindeutig wegen des Geldwäschegesetzes identifiziert werden, dazu dienen Verfahren wie POSTIDENT oder die Videoverifizierung (bspw. über das Mobiltelefon). Das Vorgehen mit Erläuterungen beschreibt die KfW-Bank ausführlich im Online-Portal
  • Wenn Sie für eine andere Person die Förderung beantragen, benötigen Sie eine Vollmacht die im Zuschussportal hochgeladen werden muss

Unser Tipp

Erfahrungsgemäß sollten Sie den Zuschussantrag “Altersgerechtes Umbauen” (455) in der ersten Jahreshälfte stellen. Die von der Bundesregierung bereitgestellten Förderungsmittel sind oftmals ab dem Spätsommer bereits aufgebraucht und stehen nicht mehr zur Verfügung. Es werden dann nur noch die bewilligten Maßnahmen gefördert, die gestellten Anträge werden abgelehnt. Die Chance der Förderung besteht aber weiterhin, wenn der Antrag im nächsten Jahr direkt neu gestellt wird.

Schritt 2: Warten auf die Rückmeldung der KfW-Bank

Nach dem Versand oder Abschicken des Antrages erhalten Sie entweder direkt unmitelbar die Zusage oder eine entsprechende Benachrichtigung, dass der gestellte Förderantrag bearbeit wird. Über den Bearbeitungsstatus des Antrages können Sie sich im registierten Benutzerkonto informieren.

Was ist nach dem Abschluss der Bauphase zu machen?

Um die Förederungssume zu erhalten, müssen Sie noch weitere Themen zum Abschluss bringen:

  • Die Rechnung zu den Umbaumaßnahmen muss via Überweisung durchgeführt werden (nicht in Barzahlung)
  • Sie müssen nach dem Ende der Baumaßnahmen eien Verwendernachweis vorlegen, spätestens drei Jahre nach der erteilten Förderzusage der KfW-Bank. Im Zuschussportal finden Sie einen Vordruck zum Ausfüllen.
    • Wichtig ist die Bestätigung des Fachunternehmens (oder mehrere) der durchgeführten Umbaumaßnahmen
    • Kopien der Handwerkerrechnungen sind beizufügen genauso, falls vorhanden, Zusagen weiterer Zuschüsse

Die KfW-Bank prüft alle eingereichten Unterlagen und wenn alle Vorgaben eingehalten sind, erhalten Sie die Förderungssumme drei Monate nach Anerkennung durch die KfW-Bank.


back-to-the-top