sanus-plus pflegebox

Monatlich Kostenlose Pflegehilfsmittel

  • im Wert von 40
  • bei Pflegegrad 1 zur 5
  • an Sie geliefert

Wohnen im Alter

Bei Am 20.12.2022

sanus-plus pflegebox

Monatlich Kostenlose Pflegehilfsmittel

  • im Wert von 40
  • bei Pflegegrad 1 zur 5
  • an Sie geliefert

Wohnen im Alter – das Thema beschäftigt immer mehr Menschen, die sich Gedanken darüber machen, wie sie ihren Lebensabend gestalten möchten. Eine Möglichkeit ist das Wohnen in einer Seniorenresidenz oder einem Pflegeheim, doch viele ältere Menschen bevorzugen es, so lange wie möglich in ihrem gewohnten Zuhause zu bleiben.

Doch auch das Wohnen zu Hause birgt Herausforderungen, vor allem dann, wenn körperliche Einschränkungen oder Pflegebedarf bestehen. Hier können spezielle Wohnformen wie betreutes Wohnen oder Wohngemeinschaften für Senioren eine gute Alternative sein. Diese bieten eine Mischung aus Selbstständigkeit und Unterstützung, beispielsweise durch regelmäßige Hilfe bei der Körperpflege oder bei der Haushaltsführung.

Eine weitere Option ist das barrierefreie Umbauen oder Renovieren des eigenen Zuhauses. Hierzu gibt es Fördermöglichkeiten von der Pflegeversicherung oder vom Staat, die die finanziellen Belastungen für betroffene Menschen reduzieren können. Mögliche Maßnahmen sind zum Beispiel der Einbau von Treppenliften, der Einbau von Duschen mit Sitzgelegenheit oder der Austausch von Türen und Fenstern gegen breitere und leichter zu öffnende Modelle.

Doch nicht nur die baulichen Anforderungen spielen eine Rolle beim Wohnen im Alter. Auch die soziale Integration in der Nachbarschaft und die Verfügbarkeit von Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten und weiteren Dienstleistern sind wichtig, um ein selbstbestimmtes Leben im Alter zu ermöglichen.

Eine wichtige Unterstützung für ältere Menschen, die zu Hause wohnen, sind auch ambulante Pflegedienste. Sie kommen regelmäßig zu den betroffenen Personen nach Hause und übernehmen dort Aufgaben wie die Körperpflege, die Verabreichung von Medikamenten oder die Hilfe bei der Nahrungsaufnahme. Auch bei der Organisation von Arztbesuchen und der Beschaffung von Hilfsmitteln können sie unterstützen.

Neben professioneller Unterstützung können auch Freiwillige eine wichtige Rolle beim Wohnen im Alter spielen. Sie können zum Beispiel bei Einkäufen oder Spaziergängen helfen, Gesellschaft leisten oder bei der Haushaltsführung unterstützen. Auch das Angebot von Tagesangeboten in Seniorenclubs oder -zentren kann dazu beitragen, dass ältere Menschen aktiv bleiben und soziale Kontakte pflegen.

Insgesamt lässt sich sagen, dass das Wohnen im Alter eine vielschichtige Herausforderung darstellt, die individuellen Lösungen erfordert. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten und Angebote, die älteren Menschen dabei helfen können, so lange wie möglich in ihrem gewohnten Zuhause zu bleiben und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.