Skip to main content
Telefonservice: 0541 201 986 70
Schneller Versand mit DHL
Keine Versandkosten im Abo
Sicher Einkaufen dank SSL
Card image cap

Virus Erkrankungen von Pflegebedürftigen

Für Pflegebedürftige können Virusinfektionen besonders gefährlich werden. Daher erfahren Sie in diesem Blogeintrag, wie Virusinfektionen bei Pflegebedürftigen behandelt werden und welche besonderen Vorkehrungen getroffen werden sollten.

Das Immunsystem pflegebedürftiger Personen ist meist empfindlicher als das gesunder Menschen, wodurch sie anfälliger für Krankheiten sind. Auch Vorerkrankungen erhöhen das Risiko für Virusinfektionen. Daher sollten bestimmte Maßnahmen ergriffen werden, um ihre Gesundheit zu schützen.

Hygienemaßnahmen

Gute Hygiene beugt der Verbreitung von Viren vor. Spätestens seit Corona wissen wir, dass schon kleine Maßnahmen wie das regelmäßige und gründliches Händewaschen mit Wasser und Seife helfen. Auch die Verwendung von Desinfektionsmittel sowohl für die Hände als auch für Oberflächen hilft gegen die Verbreitung. Daher sollten auf diese Punkte sowohl Pflegebedürftige als auch pflegende Personen achten.

Zusätzlich sollten Oberflächen in häufig genutzten Bereichen regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Dies umfasst beispielsweise Türgriffe, Tische, Stühle und Toiletten.

Impfungen

Sowohl Pflegebedürftige als auch Pflegende sollten ausreichende Impfungen erhalten. Zu den wichtigsten Impfungen zählen Influenza, Pneumokokken, Corona und andere relevanten Viren. Durch Impfungen können Viruserkrankungen vorgebeugt werden.

Man sollte sich regelmäßig über die neuesten Impfempfehlungen informieren und so sicherzustellen, dass alle notwendigen Impfungen vorhanden und auf dem aktuellen Stand sind.

Pflegeeinrichtungen

Pflegeeinrichtungen sollten klare Richtlinien für Besuche und den Umgang mit Besuchern während Virusausbrüchen haben. Einzelisolation von infizierten Personen oder Besuchereinschränkungen sind eine mögliche Maßnahme, um Ausbrüche so gut es geht einzudämmen. Darüber hinaus kann die Einrichtung von separaten Quarantänebereichen für infizierte Personen erforderlich sein.

Symptomüberwachung

Es ist wichtig Symptome einer Viruserkrankung frühzeitig zu erkennen, da nur so die Ausbreitung bestmöglich verhindert werden kann. Das Pflegepersonal sollte regelmäßig die Vitalzeichen und das allgemeine Wohlbefinden pflegebedürftiger Personen überwachen und bei Verdacht ärztlichen Rat einholen.

Je früher eine angemessene Behandlung eingeleitet wird, desto besser sind die Chancen auf eine vollständige Genesung.

Pflege und Unterstützung

Pflegebedürftige Menschen benötigen während einer Virusinfektion besondere Pflege und Unterstützung. Vor allem genügend Trinken und Essen sowie ausreichend Ruhe sind essentiell.

Zusätzlich kann es erforderlich sein, die Medikation anzupassen oder zusätzliche Medikamente zur Behandlung der Infektion einzuführen. Die enge Zusammenarbeit mit Ärzten und Pflegepersonal ist unerlässlich, um die bestmögliche Versorgung sicherzustellen.

Fazit

Virusinfektionen können bei pflegebedürftigen Menschen ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen. Es ist wichtig, angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko einer Infektion zu minimieren und die Gesundheit der Pflegebedürftigen zu schützen. Hygienemaßnahmen, Impfungen, Isolation und Besuchsbeschränkungen, Symptomüberwachung sowie eine spezielle Pflege und Unterstützung spielen dabei eine entscheidende Rolle.