sanus-plus Pflegebox

Monatlich Zuzahlungsfreie Pflegehilfsmittel

  • Wert von bis zu 40
  • bei Pflegegrad 1 zur 5
  • an Sie geliefert
sanus-plus Pflegebox

Zuzahlungsfreie Pflegehilfsmittel

Wert von bis zu 40 • bei Pflegegrad 1 zur 5 • an Sie geliefert • Monatlich

Schmerzbehandlung ohne Medikamente!

Bei Am 05.07.2024
sanus-plus Pflegebox

Monatlich Zuzahlungsfreie Pflegehilfsmittel

  • Wert von bis zu 40
  • bei Pflegegrad 1 zur 5
  • an Sie geliefert
sanus-plus Pflegebox

Zuzahlungsfreie Pflegehilfsmittel

Wert von bis zu 40 • bei Pflegegrad 1 zur 5 • an Sie geliefert • Monatlich

Entdecken Sie, wie Meridiane durch Hautdemographie sichtbar werden und Beschwerden wie Tennisarm und Schulterprobleme mit einfachen Techniken selbst behandeln.

Sehen Sie das Video

Video Transkript

Ein Meridian wird sichtbar durch die Demographie, die Haut, Organschrift, und dann sieht man genau, wie der Meridian arbeitet. Wir können Muskeln, Bänder, Kapseln und andere Nervenpflegebereiche mit versorgen. Ist der Meridian unterbrochen, bleibt er nur weiß, dann haben wir eine Störung. Ist er sehr schön rot, dann ist dieser Meridian ausgeglichen. Bei der Akupunktur und der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) geht es immer nur um einen Ausgleich. Hier sieht man einen Meridian, der weiß geblieben ist, nicht so stark, aber dieser Meridian ist rot durchzogen.

Ich ziehe noch einmal nach, von hier oben, gehe zur Mitte, und dann rüber. Jetzt ziehen wir den weißen Meridian, die weiße Linie, den dreifachen Erwärmer, noch einmal nach. So verläuft er, und wenn der Patient so eine weiße Linie hat, die ich jetzt aktiviere, hat das auch etwas mit Empfindlichkeit zu tun. Die Akupunkturlehre beruht darauf, dass man einen Ausgleich schafft. Da, wo zu viel ist, transportiere ich etwas ab, und wo zu wenig ist, transportiere ich etwas hin. Jetzt ist hier das aktiviert worden, diese Rötung, die erreicht wird. Das heißt, da kommt enorme Bewegung auf den Arm. Beim Tennisarm, bei Handgelenksbeschwerden oder bei Schulterbeschwerden kann man das super einsetzen. Man kann es auch selber machen, deshalb der berühmte Löffel, den hat jeder zu Hause. Man sieht die Meridiane und aktiviert sie. Von außen so hoch, das kann ich auch mit dem Löffel machen. Hier sieht man, dass da ein weißer Vorhof ist, und da ist die Rötung. Das heißt, da ist Bedarf stoffwechselmäßig. Hier ist kein weißer Vorhof, da ist alles exakt.

Diese Meridianlehre oder die Therapie der traditionellen chinesischen Medizin beruht immer auf einem Ausgleich, nicht nur anregen oder sedieren, sondern immer regulativ ausgleichend. Es ist nicht schlimm, wenn man einmal zur Seite geht. Es ist bewusst so gemacht. Hauptsache, dieser Meridianfluss wird erreicht. Also außen von dieser Position nach oben gezogen und innen die Innenseite ventral von oben nach unten gezogen. Nun merkt man so schön, wie das durchblutet und wie die Demographie ist. Wenn euch das gefallen hat, Daumen hoch und folgt uns.