sanus-plus pflegebox

Monatlich Kostenlose Pflegehilfsmittel

  • im Wert von 40
  • bei Pflegegrad 1 zur 5
  • an Sie geliefert

Arthritis: Symptome und was bei der Pflege zu beachten ist

Bei Am 27.07.2023

sanus-plus pflegebox

Monatlich Kostenlose Pflegehilfsmittel

  • im Wert von 40
  • bei Pflegegrad 1 zur 5
  • an Sie geliefert

Wenn die Gelenke erkranken und sich entzünden, dann nennt man dieses Krankheitsbild Arthritis.

In diesem Blogbeitrag werden wir uns mit der Definition und den Symptomen von Arthritis befassen und darauf eingehen, worauf bei der Pflege von Menschen mit dieser Erkrankung besonders zu achten ist.

Definition von Arthritis

Arthritis meint eine Entzündung der Gelenke. Verursacht wird diese Krankheit durch verschiedene Faktoren wie altersbedingten Verschleiß, Autoimmunerkrankungen oder Infektionen. Die Rheumatoide Arthritis ist eine spezielle Form der Krankheit. Sie ist eine Autoimmunerkrankung, bei der gesundes Gewebe durch das Immunsystem angegriffen wird, was wiederum Entzündungen in den Gelenken verursacht. Eine andere Form hingegen ist die Osteoarthritis. Dies ist eine degenerative Erkrankung, die durch den Verschleiß des Gelenkknorpels im Laufe der Zeit verursacht wird.

Symptome von Arthritis

Die Symptome von Arthritis können je nach Art der Erkrankung variieren. Zu den häufigsten Symptomen gehören:

  • Gelenkschmerzen
  • Gelenksteifheit
  • Gelenkschwellung
  • Rötung und Wärme um das betroffene Gelenk
  • Eingeschränkte Beweglichkeit

Weitere Symptomen bei der Sonderform der rheumatoiden Arthritis können Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust sein. Es ist wichtig zu wissen, dass die Symptome von Arthritis variieren können und sich im Laufe der Zeit verschlimmern können.

Was ist bei der Pflege von Menschen mit Arthritis zu beachten?

Die Pflege von Menschen mit Arthritis erfordert ein hohes Maß an Sensibilität und Verständnis. Hier sind einige wichtige Punkte, die bei der Pflege berücksichtigt werden sollten:

  1. Schmerzmanagement: Arthritis verursacht oft starke Schmerzen. Es ist wichtig, die Schmerzen des Betroffenen ernst zu nehmen sowie geeignete Schmerzmittel oder andere Schmerzlinderungstechniken zu verwenden.
  2. Unterstützung bei der Bewegung: Menschen mit Arthritis können aufgrund von Steifheit und Schmerzen Schwierigkeiten haben, sich zu bewegen. Es ist wichtig, ihnen bei der Durchführung von Bewegungsübungen zu helfen und sie bei Bedarf zu unterstützen, um die Beweglichkeit zu verbessern.
  3. Hilfsmittel bereitstellen: Es gibt verschiedene Hilfsmittel wie Gehhilfen, Handgriffe oder spezielle Werkzeuge, die Menschen mit Arthritis dabei helfen können, ihre täglichen Aufgaben leichter zu bewältigen. Es ist ratsam, solche Hilfsmittel bereitzustellen, um die Selbstständigkeit der Betroffenen zu fördern.
  4. Gelenkschonende Techniken: Es ist wichtig, den Betroffenen beizubringen, wie sie ihre Gelenke schonen können, um weitere Schäden zu vermeiden. Dazu gehören beispielsweise das Verwenden von ergonomischen Hilfsmitteln, das Anpassen der Sitzposition und das Vermeiden von übermäßiger Belastung der Gelenke.
  5. Psychische Unterstützung: Arthritis kann nicht nur körperliche, sondern auch emotionale Auswirkungen haben. Es ist wichtig, den Betroffenen eine unterstützende und einfühlsame Umgebung zu bieten. Das Einbeziehen von psychologischer Unterstützung oder Selbsthilfegruppen kann dabei helfen, mit den Herausforderungen umzugehen.

Die Pflege von Menschen mit Arthritis erfordert eine individuelle Herangehensweise, da die Bedürfnisse und Symptome jedes Einzelnen unterschiedlich sein können. Es ist wichtig, mit den Betroffenen zusammenzuarbeiten, um ihre spezifischen Anforderungen zu verstehen und ihnen die bestmögliche Pflege und Unterstützung zu bieten.